Erfurt
11. August 2022, 12:58
Wolkenlos
Wolkenlos
26°C
Sonnenaufgang: 5:57
Sonnenuntergang: 20:45
 

Das Projekt

Was ist „filmobil“?

Das Projekt „filmobil“ bietet im Herbst 2011 mobiles Kino in Orten ohne Kino – für Jugendliche und junge Erwachsene (ab Klasse 7) - veranstaltet vom Landesfilmdienst Thüringen e.V. in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung in Thüringen. Wir zeigen qualitativ hochwertige Filme, laden zu Filmgesprächen und Lehrerfortbildungen ein.

Dem Anspruch und den wachsenden Herausforderungen an eine Mediengesellschaft steht eine negative Entwicklung der Filmtheaterkultur – nicht nur in Thüringen – gegenüber. Durch den Rückgang der Thüringer Kinostandorte auf ca. 30 gerät die lebendige Filmkultur in Gefahr. Für viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind die wenigen Kinos schwer erreichbar, ein qualitativ wertvolles öffentliches Filmangebot gibt es kaum noch.

Dabei ist Filmkunst ein wichtiger Bestandteil der modernen Kultur: Töne, Bilder, Filme – kurzum Medien – prägen unsere Sicht auf die heutige Gesellschaft. Im Mittelpunkt der medialen Entwicklung steht jedoch nach wie vor der Kinofilm: Filme bringen Schicksale und Geschichten zur sinnlichen Anschauung, sie sind Pässe in fremde Länder, sie bringen nah, was fern und fremd scheint. Doch Filme helfen uns nicht nur bei der Beurteilung unserer sozialen Realität, ihre Qualität erschöpft sich nicht allein als Kulturtechnik, sondern: Filme entzünden die Phantasie.

Das Thüringer Projekt „filmobil“ bietet wie auch in 2010  die Möglichkeit,  „Film“ als einen Teil der öffentlichen Kultur, als gemeinschaftliches Erlebnis neu zu beleben. Dafür wurde eine Filmauswahl zusammengestellt, die Ihnen an verschiedenen Terminen im Herbst 2011 zur Verfügung stehen >Anmeldung hier>>.

 

Kosten

Grundpauschale 100 Euro/Veranstaltung;

>> ab dem 100. Besucher 1 Euro/Person (die Schulen/Einrichtungen erhalten nach der Veranstaltung eine entsprechende Rechnung).